Werbung
,

14. Kunstauktion: Solides aus Österreich

Die Auktionsergebnisse des ersten Halbjahres 2020 haben sich bisher als relativ krisenfest erwiesen. Gerade das mittlere Preissegment scheint überraschend stabil, auch online.
Ein solides Angebot bieten auch die Ressler Kunstauktionen in ihrer 14. Kunstauktion, die virusbedingt verschoben, nun am Beginn der Sommerferien stattfindet.

Versammelt unter den 176 Positionen ist das who is who der jüngeren heimischen Kuntgeschichte, wobei gerade bei den Künstlerinnen noch deutlich Luft nach oben ist, denn gerade einmal 17 Kunstwerke aus weiblicher Hand finden sich im Katalog, was sich wohl auch daraus ergibt, dass Künstlerinnen im Primärmarkt so lange unterrepräsentiert waren.
Eine davon ist Lotte Prohfos (1934 - 2012) die lange Zeit nur als Ehefrau und Muse des phantastischen Realisten Leherb gegolten hatte - und das, obwohl sie mit ihren meist sozialkritischen Werken bereits Anfang der 1950er Jahre internationale Ausstellungserfolge hatte. In der Auktion sind zwei Tuschearbeiten vertreten, die um jeweils 2.000 Euro gerufen werden.
Wesentlich besser repräsentiert ist Franziska Maderthaner, von der zwei Leinwände zu 4.000 bzw 6.000 Euro zu ersteigern sind. Grand Dame Maria Lassnig ist diesmal nur mit einer Radierung vertreten, die wohl bedeutendste lebende heimische Malerin Martha Jungwirth mit einem Aquarell auf Bütten um € 2.000.
Bei den Künstlerkollegen führen Markus Prachensky, Otto Mühl und Franz West mit Rufpreisen zwischen 20.000 und 28.000 Euro das Angebot an, auf die höchste Stückzahl an Werken kommt Hans Staudacher, von dem Mischtechniken auf Papier und Leinwand zu Preisen zwischen 2.000 und 12.000 Euro zur Auktion kommen.

Die Vorbesichtigung startet am Freitag, den 10. Juli. Die Kunstwerke können täglich von 12 bis 18 Uhr (auch am Wochenende) besichtigt werden.
Die Auktion startet am 13. Juli um 18:30 Uhr
--> zum Online-Katalog

14. Kunstauktion
13 - 13.07.2020

Ressler Kunst Auktionen
1100 Wien, Absberggasse 27, c/o Ostlicht
Tel: +43 1 600 5630, Fax: +43 1 600 56304
Email: auktion@resslerkunst.com
http://www.resslerkunst.com


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2020 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: